Jump to content
Search In
  • More options...
Find results that contain...
Find results in...

Der Crowfall Background-Check: Woche 2 Mit Dem Templer


Simius
 Share

Recommended Posts

Hallo Community!

Als MMO-und Fantasy-Fans spielen wir meistens die Klasse oder Rasse deren Hintergrund uns am meisten fasziniert. Bis hierhin klingt das wenig überraschend ;).
Nun aber seid ihr gefragt!

"Wo waren Sie vor 2500 Jahren um 15 Uhr?"

Die Archetypen in Crowfall sind alle an bestimmte Sagen angelehnt, oder haben historische Vorbilder.
Wir laden euch deshalb ein an unserer wöchentlichen Diskussion teilzunehmen, in der ihr zeigen könnt, was ihr über das Spiel hinaus von den Archetypen wisst.

In welchen Sagen kamen Sie bereits vor? Welche Geschichte im Speziellen gehört zu euren Favoriten, in welcher der Archetyp eine Rolle spielt? Was bedeuten ihre Namen und was bedeuten sie im Zusammenhang mit ihrem mythischen oder geschichtlichen Vorbildern und/oder ihren Fertigkeiten und Aufgaben im Spiel und in der Sagenwelt?

In dieser Woche nehmen wir uns den Templer vor und hoffen auf eine spannende Diskussion, die allen Spaß macht und gleichzeitig etwas "pädagogischen" Wert hat :).

 

templar_both.jpg

In der nächsten Maus (nächste Woche) haben wir dann einen neuen Kandidaten im Background-Check.

Link to comment
Share on other sites

Bei den Templern denkt man natürlich unweigerlich an die Realen Templer zu zeiten der Kreuzzüge um Jerusalem. Bennant nach ihrem sitz auf dem Tempelberg. Ein Christlicher Ritterorden der sich zum Ziel gesetzt hat die ChristlichenPilger auf dem Weg zur Heiligen Stadt zu Beschützen. Ihr Vorsteher war ein (Ordens)Großmeister und auch heute mag der ein oder andere Glauben das es sie gibt und im Hintergrund die Fäden der Weltgeschichte ziehen ;)

 

Im Bezug auf das Spiel wird man sich also auch denken können das die Geschichte an die Realen Templer angelehnt sind. Ein Orden womöglich der sich zum Ziel gesetzt hat die Schwachen zu beschützen und vor dem Hunger zu Retten. Vileicht noch mit etwas Lichtwirken/Heiligen Kräften von ihrem Gott gegeben um ihre Rolle als Retter zu bekräftigen.

 

Ganz klar ein Klassentyp der in einem MMO nicht fehlen darf ;)

CPhROf9.png?1

     www.northlanders.rocks                                                                                          www.crowfall-community.de

 

Link to comment
Share on other sites

Hey Tristifer,

 das war schon mal ein guter Anfang. Nun ist der Rest der Community gefragt. Da gibt es noch einige Details, die man beleuchten könnte :).

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also ein Templar muss für nicht gleich wieder ein Paladin verschnitt sein.

 

Hier könnte er im Umgang mit 2h Waffen ein Bonus haben und Aoe Dmg verbreiten.

 

Er könnte sein Mitstreiter Inspirieren, damit sie weniger Schaden bekommen, sich Agro beim NPC abbaut, mehr Schaden verursachen.

 

Falls ein Begleiter in der Gruppe fällt, würde ihm es noch mehr ansporen den Kampf zugewinnen. SeineStimmung die er zur Schau trägt sollte Missmutig sein, da er ja viel schon verloren hat. Im Gegenzug von höhren Geprägt allen Helfen zu wollen. Und für jene dazu sein die seinen Schutz und Hilfe brauchen.

 Signatur.PNG

Link to comment
Share on other sites

Hey Nebelparder!

 

Klasse Ideen! Gerade, dass bestimmte Archetypen Vorlieben für spezielle Waffengattungen haben, könnte ein interessanter Ansatz sein.

Link to comment
Share on other sites

 

 

Er könnte sein Mitstreiter Inspirieren, damit sie weniger Schaden bekommen

 

 

Das ist eine geile Idee!!

 

Ich sehe den Templer genau so wie Trisifer, er könnte von der Geschichte den Armen den Kindern und den Frauen aus der Flucht vom Hunger geholfen haben.

 

Dann wäre die Fertigkeit auch sinnvoll, jeder der in seiner nähe steht bekommt weniger schaden :)

 

ich sehe den Templer dann auch noch Edel und Mutig mit einem Gepflegten auftreten.

 

Gruß

 

Fink

Northlanders

Link to comment
Share on other sites

Hm, zu aller erst denke ich beim templer an auren,die man aktiviert und solange aktiv sind bis man sie deaktiviert oder andere aktiviert. AoE buff. Gleichzeitig soll er ja ein dodge tank sein: ausweich, parier + gegenschlag fertigkeiten. Vll. Mit einer art stacksystem für die sich selbst: ansehen/prestige: ist eine aura aktiv und ein gegner stirbt im wirkungsbereich , erhält der templer bonus attribute(enden bei tot; max stack;wert ist auraabhängig und kombinierbar) oder je mehr Verbündetet die Aura erreicht desto mehr Attribute bekommt er. 

Edited by Amarok
Link to comment
Share on other sites

Also Paladine mochte ich eigentlich schon immer irgendwie. Da gab es vor Urzeiten in verschiedenen Büchern interessante Charaktere. Und sind das nicht Templer?

 

Was Crowfall angeht denke ich nein.


 

 

Wie bei allen CF Archtypen ist ihre Entwicklung ab irgendeinem Punkt vom Hunger korrumpiert worden, so dass ein ansonsten eigentlich entscheidender CHarakterzug fehlt oder ein schädlicher hinzugekommen ist.

Vielleicht wäre der CF-Templer tatsächlich ein echter Templer oder gar ein Paladin geworden. Wir werden es nie wissen. Seine Entwicklung im Streben gegen das vermeintlich Böse wurde beendet, als er - umhüllt von unerfüllten Aufgaben - starb und Kämpe der Götter wurde. 

 

So wie der CF-Ritter am Ende seiner Entwicklung durch den Hunger desillusioniert und deprimiert wurde und dadurch nicht mehr "ritterlich" ist, so wurde der Templer zu Beginn seiner Entwicklung aus den Welten gerissen. Mit den entsprechenden Folgen. Er ist ein relativ junger Mensch, der auf dem Weg zum Glauben war, weil er die Fähigkeit besaß Leid zu sehen, es durch Mitgefühl auf sich zu übertragen und dann etwas dagegen tun wollte. Ein Mensch, der bei der Frage angelangt ist, warum die Dinge so sind, wie sie sind und nach einer höheren Antwort gesucht hat. Nur dass dann der Hunger kam. Bevor er auf natürlichem Weg zu seiner fast göttlich anmutenden Reflektion und dem Erschließen eines göttlichen Weltenbildes gelangen konnte, wurde ihm zwangs seines aktuellen Werdegangs das Wissen über die tatsächliche Existenz der Götter aufgepresst. Bevor er dazu bereit war und zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Ihm wurde eine schnelle Ausrede angeboten, die ihn dazu verlockt etwas sehr stark Vereinfachtes anzunehmen, wo andere Jahre oder Jahrzehnte Lebenspraxis investiert und alle Höhen und Tiefen auf diesem Weg gemeistert haben. Denn nicht jeder wird, geschweige denn bleibt, ein Templer oder gar Paladin. Es sei denn natürlich wir sprechen von diesem Archtypen. ;)

 

 

Der Templer wird getrieben von unerfüllten Aufgaben und dem Leid das er gesehen hat, kann aber auf beide keinen Einfluss mehr nehmen, weil die Welten dieses Ursprungs bereits vergangen sind. Er flüchtet sich daher in das beständige Streben, den Göttern zu dienen (weil die ja wohl gegen den Hunger kämpfen und damit gegen das, was er als Wurzel des Bösen ausgemacht zu haben glaubt), ohne sich aber jemals zu Lebzeiten als Gotteskrieger bewiesen zu haben. Er ist im Vergleich zu normalen Templern ein Theoretiker. Ein Jung-Templer mit einer rosaroten Brille, geführt von mehr oder weniger selbst eingeredeten Scheinwahrheiten, der sich von den Göttern ausnutzen lässt. Und das funktioniert für beide ganz gut. Wenn man nicht genauer hinsieht.

 

Wichtige positive Eigenschaften: Leid wahrnehmen, Leid auf sich übertragen, Leid in sich ertragen, Selbstüberwindung, Leid beseitigen,

Wichtige negative Eigenschaften: Kann nicht vergessen, relativ geringe lebensweisheit, teilweise blauäugig, unaufgelöste PTBS

 

 

 

Nach seiner Archtyp Vorgeschichte und den Schlüssen daraus, habe ich so meine Probleme, im Templer einen Dodge Tank zu sehen. Ist zwar möglich, wäre aber holpriger. Kern seiner Essenz ist, dass er das Leid anderer zu begrenzen versucht. Versuchen wir es.

 

Der Templer verfügt über

- In die Bresche springen, was ihm ermöglicht schnell physisch zwischen einen Verbündeten und einen anstürmenden Angreifer zu gelangen und dessen Angriff abzulenken. Ein Zentaur stürmt auf einen Konfessor zu. Der Templer springt in die Bresche, landet direkt vor dem Konfessor und lenkt den Ansturm des Zentauren zur Seite ab.

- Mitgefühl, was ihm ermöglicht einen Teilschadensbetrag (z.B. 50% eines einzelnen Angriffes) gegen einen Kameraden auf sich zu nehmen. Es ist keine Heilung. Der Schaden wird aufgeteilt. Aber vielleicht kann der Templer einem Teil davon ausweichen. Manchmal ist geteiltes Leid eben sogar weniger als halbes Leid.

- Zum Gemeinwohl (for the greater good) ... jedenfalls nennen es die Templer so und glauben auch noch daran. So wie sie ihre Dörfer verbrannt haben, um den Hunger aufzuhalten (was total sinnlos war), so verbrennen sie im Zweifelsfall ihre dem Tode nahen eigenen Kameraden um sich selbst zu helfen. Lliegt die Gesundheit eines Kameraden unter 15% und ihre eigene über 30%, können sie Gemeinwohl anwenden, um ihren Kameraden auszulöschen und sich selbst um das doppelte zu heilen. Oder um die entsprechende Summe zukünftigen Angriffen auszuweichen. Option: Bei unter 30% können sie einen Kameraden <15% und innerhalb xx meter als Prügelknaben/Kanonenfutter nutzen und Schaden den sie selber erhalten auf ihn umlenken. Templer. Pah. Von wegen Heilige. Vielleicht in einer anderen Welt.

- reicht erstmal für jetzt

Link to comment
Share on other sites

Dürfte sich mehr an die Realität anlehnen als an die Bücher / Comics...

Rang hohe oder Adelige, Vll. sogar damalige Beamte die letztendlich auch zum Schwert griffen, stets die Gunst ihrer Götter präsentierend, jedoch Menschen mit Macht = korrupt .

Auf jeden Fall wäre das wieder ein +punkt von Crowfall etwas aus dem ewig Gleichem zu reissen.

Dodge Tank habe ich übrigens aus dem Archetypenregister von der Crowfall HP.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure klasse Ideen. Ich hab' nun das Dokument nochmal aktualisiert (Ich mach' das jetzt jeden Freitag.) und zu unseren Kollegen in den USA geschickt. Erst gestern wurde ich noch nach einem Update gefragt, euer Einsatz kommt also sehr gut an und eure Ideen werden gerne gelesen.

 

(Wundert euch bitte nicht über den Copy-Paste-Text unter den Threads. Beim nächsten mal verspreche ich mehr Kreativität. Mein verzeihe mir. Mir war es aber wichtig euch das Feedback zukommen zu lassen.)

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure klasse Ideen. Ich hab' nun das Dokument nochmal aktualisiert (Ich mach' das jetzt jeden Freitag.) und zu unseren Kollegen in den USA geschickt. Erst gestern wurde ich noch nach einem Update gefragt, euer Einsatz kommt also sehr gut an und eure Ideen werden gerne gelesen.

 

(Wundert euch bitte nicht über den Copy-Paste-Text unter den Threads. Beim nächsten mal verspreche ich mehr Kreativität. Mein verzeihe mir. Mir war es aber wichtig euch das Feedback zukommen zu lassen.)

Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...